Aktuelle Information

CoronA/SARS-CoV-2-PAndemie/COVID-19

Achtung! Wichtige Regeln aufgrund der Corona Pandemie:

 

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation müssen wir zu Ihrem und unserem Schutz den normalen Sprechstundenbetrieb umstrukturieren.

 

ALLE Patienten müssen sich telefonisch anmelden.

 

Patienten werden nur einzeln in die Praxis gelassen, somit vermeiden wir das Ansteckungsrisiko im Wartezimmer.

 

Aufgrund der ab dem 27.04.2020 geltenden Maskenpflicht in Münster müssen alle Patienten bei Betreten der Praxis eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Wir sind weiter für unsere chronisch kranken Patienten und für Akutfälle da!

Neben Corona/COVID-19 gibt es auch noch andere Erkrankungen, die einer kontinuierlichen Versorgung bedürfen. Die Versorgung unserer chronisch kranken Patienten und auch die Akutfälle (Bauchschmerzen, Rückenschmerzen... usw.) stellen wir weiter sicher!

Patienten mit Infekten der oberen Atmewege sollten sich nach Rücksprache mit uns in den entsprechenden Corona-Diagnosezentren (Adresse im unteren Absatz) vorstellen und unsere Praxis nicht betreten.

Krankschreibung - Testungen auf Corona/SARS-COV-2

Bei leichteren Erkältungssymptomen und Infekten der oberen Atemwege ohne Komplikationen bestand bis dato die Möglichkeit einer telefonischen Krankschreibung für maximal 14 Tage. Diese Ausnahmeregelung der telefonischen Ausstellung der Arbeitsunfähigkeit ist aufgehoben worden.

Eine Krankschreiben darf ab sofort nur nach ärztlicher Untersuchung und Feststellung der Arbeitsunfähigkeit ausgestellt werden.

 

Patienten mit leichteren Erkältungssymptomen und/oder komplizierten Symptomen (Fieber, trockener Husten, starker Verschlechterung des Allgemeinzustandes oder fehlender Symptombesserung) nehmen bitte telefonischen Kontakt mit unserer Praxis auf oder wenden sich direkt an das nächstgelegene  CORONA-Behandlungszentrum (Uppenberg Schule, Bröderichweg 36, 48159 Münster). Nur mit telefonischer Voranmeldung bei der Coronavirus-Hotline der Stadt Münster unter Tel.: 0251 4 92 10 77).

Hier erfolgt eine ärztliche Untersuchung und ggfs. weitere diagnostische Maßnahmen (Abstrich) und auch eine Krankschreibung. Wir sind bei einer Terminvermittlung behilflich.

Zur Abklärung der Indikation, der Ausstellung der erforderlichen Überweisung und der Terminvermittlung kontaktieren Sie uns auch in diesem Fall bitte vorab telefonisch, dieses vereinfacht den Prozess für Sie. 

 

Arbeitsunfähigkeit von asymptomatischen Verdachtsfällen:

"Gemäß Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses liegt keine Arbeitsunfähigkeit vor, wenn Beschäftigungsverbote nach dem Infektionsschutzgesetz ausgesprochen werden (§ 3 AU-RL). Meldet sich ein Patient zwar ohne Symptome, aber als Reiserückkehrer und/oder mit gesichertem Kontakt zu einem bestätigten Erkrankungsfall in der Praxis, um eine vierzehntägige Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu erhalten, muss er sich an das zuständige Gesundheitsamt wenden. Dort wird dann nach Prüfung der individuellen Voraussetzungen gemäß § 31 Infektionsschutzgesetz verfahren und ggf. ein berufliches Tätigkeitsverbot ausgesprochen."

PRAXISKLINIK


Dr. med. C. Borchard

Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin.

Phlebologie (Venenheilkunde)

Hausärztliche Versorgung

 

Venenpraxis >

ÖFFNUNGSZEITEN


Mo - Fr. 08:00 -12:30 Uhr

Mo/Di/Do. 14:30 - 18:00 Uhr

Mittwoch und Freitag nachmittag geschlossen

 

Kontakt >

ZERTIFIZIERUNG


Qualitätsmanagement Allgemeinmedizin in Münster Praxisklinik Dr Borchard
erfolgreiche Rezertifizierung am 28.02.2020

Venenkompetenz-Zentrum Münster
Zertifizierung als Venenkompetenz-Zentrum seit 2019